Aktuelles

In unserem Blog werden neuesten und wichtigsten Ereignisse dokumentiert. Wir werden auch weiterhin berichten.

 


Grundinstandsetzung mit Neuordnung des gesamten Straßenquerschnitts !!!

Die Bezirksversammlung möchte die Walddörferstrasse instandsetzen und umplanen - die Ergebnisse der beiden Gutachterbüros werden dabei wohl ignoriert: Die Planungen sollen die Belange der Radfahrer*innen besonders berücksichtigen.
Die Bezirksversammlung spricht sich in diesem Zuge dafür aus, die angedachte Radverkehrs-Maßnahme am Friedrich-Ebert-Damm nicht weiter zu verfolgen.

Was das für uns bedeutet? Wegfall von 209 Parkplätzen und 110 Strassenbäumen!

Eine Debatte dazu ist zum 30.11.2017 im Bürgerhaus Wandsbek vorgesehen.

 

 


Bürgermeinung verläuft sich ?!?

Schade !
Die öffentliche Präsentation des Radverkehrskonzeptes verlief für alle Beteiligten nur befriedigend. Das fertige Gutachten, was den Ausbau des Friedrich-Ebert-Dammes vorschlägt, wurde vor allen interessierten Bürgern präsentiert. Ziel der Veranstaltung war es, das Meinungsbild zu dokumentieren.

Firma konsalt GmbH moderierte durch den Abend, sie waren nicht neutral und leiteten die Diskussion sehr einseitig! Der ADFC bezweifelte mehrfach die Kompetenz der Planung- Sie bewerten das Gutachten als manipulativ.
Die Mehrheit der Befürworter kam übrigens nicht aus Wandsbek! Das haben wir in einer hitzigen Debatte im Anschluss abgefragt - keiner konnte mit dem Finger auf seinen Wohnsitz zeigen -alle wohnen außerhalb des Einzuggebietes.

Es verbleibt ein fader Beigeschmack durch die überproportionale Präsenz der Bezirkspolitiker im Saal. Vielleicht sind sie noch nicht ausreichend über die Planung informiert?


Traurig, dass diese Präsentation letztlich von den falschen Leuten besucht war.

 

Behörde blockiert Fahrradstraße in Wandsbek

Behörde blockiert Fahrradstraße in Wandsbek

von Axel Ritscher (Hamburger Abendblatt)

 

Dieser Artikel erschien am 28.04.2017 im Hamburger Abendblatt. Die Situation wird gut fomuliert und genau beschrieben.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Gutachten ist fertig

Das Radverkehrskonzept wird nun endlich live, vom Gutachter selbst kommentiert und mit dem Einsatz eines Beamers vorgestellt. Am 27.04.2017 um 18.00h im Bürgersaal Wandsbek.

Das Gutachten schafft die Entscheidungsgrundlage für die Politik.

Untersucht werden die 4 möglichen  Routen für den Radverkehr in Wandsbek.

Das Ergebnis erwarten wir mit starker Spannung.

0 Kommentare

Vorstellung Verkehrskonzept Teil II

Terminverschiebung !! Die Vorstellung des Radverkehrskonzeptes A - Fahrradfahren zwischen Bahnhof Friedrichsberg und Farmsen findet nicht am Donnerstag, 23. März 2017 im Bürgersaal Wandsbek statt. 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vorstellung Verkehrskonzept

Terminverschiebung !! Die Vorstellung des Radverkehrskonzeptes A - Fahrradfahren zwischen Bahnhof Friedrichsberg und Farmsen findet nicht am Donnerstag, 12. Januar 2017 im Bürgersaal Wandsbek statt. 

Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Wandsewanderweg....

Entdecke die Geschichte der Wandse.

 

Der kleine beschauliche Bach Wandse, bei den Rahlstedtern unter Rahlau bekannt, wird links und rechts von einem Wanderweg gesäumt. Warum tun sich die Hamburger so schwer mit ihm?

mehr lesen 1 Kommentare

Bebauungsplan Wandsbek79

Bebauungsplan Wandsbek 79

 

Unsere Interessengemeinschaft hat eine Stellungnahme gegenüber dem massiven Flächenwegfall beim Wohnungsneubau Lengerckestieg eingelegt. Die Stellungnahme wurde mittlerweile beantwortet.

 

Im Kern der Aussage ist zu lesen, dass nicht geplant wird, den Wandsewanderweg für den Radverkehr zeitgemäß auszubauen.

mehr lesen 1 Kommentare

Begehung André Trepoll

Am 21.Juli erhielt die IG Walddörferstrasse  hohen Besuch aus der Politik:

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Andre Trepoll und unser Bürgerschaftsabgeordnete Ralf Niedmers besuchten einige Firmen unserer Interessengemeinschaft, damit sie sich  über die Gegebenheiten vor Ort informieren.

Sie besuchten verschiedene Firmen und sprachen ausführlich mit den Inhabern/ Geschäftsführern der Firmen Eduard Schmidt & Sohn, Waldemar Binne Lack und Farbenfabrik, König Dental-Technik, PL KFZ Technik, Werner Kürsten Kartonagen  und die vielen kleinen Firmen des Gewerbehofes Walddörferstraße 416.

Wir begutachteten  auch die Zustände der Radwege auf der Walddörferstraße und besichtigten einen Teil des Wandsewanderweges. Und zählten in dieser Zeit einen Verkehr  von einem Radfahrer pro Minute auf dem Wandsewanderweg! Das ist eine enorm hohe Frequenz von Radfahrern.

 

Wir konnten in den vier Stunden die Problematik der Radverkehrspolitik erläutern und beschrieben die vielen Schwierigkeiten, mit denen die Mittelständler heutzutage zu kämpfen haben.

Dabei kamen auch die staatlich verordnete "Überregulierung" und die Problematik im  Personalbereich zur Sprache. Wir  konnten einen tiefen Einblick in das alteingesessene und versteckte Gewerbegebiet in Wandsbek geben.  Vielen Dank für Ihren Besuch!

1 Kommentare

Ausbau am Friedrichsberg

"kleines Stück parkähnliche Verbindung"

 

Der Wandsewanderweg gerät nun in den Fokus der Bürgerschaft, nachdem weder Bezirk Nord noch Wandsbek sich zuständig fühlten.

 

Das Hamburger Wochenblatt berichtet <LINK>

0 Kommentare

Entscheidung im Bezirk ?

Große Debatte am 12.05.2016

mehr lesen 2 Kommentare

Die Anhörung

Es ist nun eine offizielle Mitteilung im Netz erschienen. Die öffentliche Anhörung wird im Nachsatz auf eine Infoveranstaltung reduziert.

 

<Link>

Die Veranstaltung findet seinen würdigen Platz zwischen der Einweihung eines 400m² Spielplatzes und den geänderten Öffnungszeiten des Bezirksamtes in den Monaten Juni bis August.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Download ARGUS

Das Fahrradkonzept, um den sich der Streit dreht, war am 26.02.2016 als Download von der Seite des Bezirksamtes gelöscht worden.

Erst nachdem wir als IG Walddörferstrasse hartnäckig darauf hingewiesen haben, ist es seit heute wieder verfügbar. Wir empfehlen es rechtzeitig jetzt zu speichern <Link>

0 Kommentare

Ärgernis wird zur Posse

In einem Kommentar von Insa Gall, Redakteurin des Hamburger Abendblattes wird zwar die Situation am Harvestehuder Weg beschrieben: Viele Argumente könnte man auch bei unserer Situation anbringen.

mehr lesen 0 Kommentare

Freie Fahrt für Hamburgs Radler?

 

Seit Jahren will Hamburg sich zur Fahrradstadt mausern. Helfen soll dabei ein Netz sogenannter Velorouten, auf denen der Radverkehr komfortabel von draußen in die Innenstadt gelangt. Sie sind für alle Bezirke geplant, laufen zum Beispiel von der Feldstraße bis zum Neuen Pferdemarkt oder von der Hammer Landstraße bis zum Sievekingdamm. Schon im letzten Jahr sollten 14 dieser Routen fertig sein – bisher ist es keine. Warum funktioniert das nicht? DIE ZEIT sprach mit Kirsten Pfaue, Hamburgs Radverkehrskoordinatorin

 

mehr lesen 1 Kommentare

Youtube Filmbericht

Der redaktionelle Bericht von NOA4 ist aus rechtlichen Gründen nicht mehr als Download verfügbar. Die Rechte für Bild und Ton bleiben bei der on air new media GmbH.

Dafür ist er nun auf Youtube anzusehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Filmbericht ist online

Der Filmbericht über die Walddörferstrasse ist soeben online gestellt worden.

 

Download aus rechtlichen Gründen nicht mehr möglich - 09.03.2016.

2 Kommentare

Interviewtermine

Das Filmteam mit Kamera hat heute den Bericht über unsere Situation gedreht. Die Lichtbedingungen waren hervorragend, Frank Baumann hat den Großteil der Fragen der Reporterin beantwortet. Der Ausstrahlungstermin auf Noa4 ist für

Freitag, 26.02.2016- 17.00h geplant.

 

Wir bemühen uns bereits jetzt um einen Mitschnitt und Bereitstellung des Berichtes auf dieser Seite.

mehr lesen 0 Kommentare

Video Wandsewanderweg

Slideshow mit Kommentaren

mehr lesen 0 Kommentare

Filmteam kommt vorbei

Unser Anliegen verursacht wieder mediales Interesse; für den 23.Februar 2016 hat sich ein Filmteam für die Walddörferstrasse angekündigt. Wir hoffen auf eine objektive Berichterstattung.

0 Kommentare

Pro.Kontra Abendblatt

Das Hamburger Abendblatt hat heute einen interessanten Artikel veröffentlicht.

Darin werden die Meinungen der verschiedenen Parteien zitiert. Hier muss erstmalig den Anliegern klar werden, dass die zitierten Politiker der SPD und den Grünen scheinbar noch nie in unserem Abschnitt gewesen sind; anders lassen sich die Meinungen nicht erklären.

 

Erstmalig wird der Wandsewanderweg in die Diskussion gebracht. "Auch wenn das aus fachlicher Sicht keinen Sinn macht". Alleine diese Aussage wäre zu überprüfen !!

 

Pikant ist, dass der Redakteur des Abendblattes mit keinem Wort erwähnt hat, dass eine Friseurmeisterin schon über 400 Unterschriften gegen den Umbau der Walddörferstrasse zur Fahrradstrasse in nur zwei Wochen gesammelt hat.

2 Kommentare