Bürgermeinung verläuft sich ?!?

Schade !
Die öffentliche Präsentation des Radverkehrskonzeptes verlief für alle Beteiligten nur befriedigend. Das fertige Gutachten, was den Ausbau des Friedrich-Ebert-Dammes vorschlägt, wurde vor allen interessierten Bürgern präsentiert. Ziel der Veranstaltung war es, das Meinungsbild zu dokumentieren.

Firma konsalt GmbH moderierte durch den Abend, sie waren nicht neutral und leiteten die Diskussion sehr einseitig! Der ADFC bezweifelte mehrfach die Kompetenz der Planung- Sie bewerten das Gutachten als manipulativ.
Die Mehrheit der Befürworter kam übrigens nicht aus Wandsbek! Das haben wir in einer hitzigen Debatte im Anschluss abgefragt - keiner konnte mit dem Finger auf seinen Wohnsitz zeigen -alle wohnen außerhalb des Einzuggebietes.

Es verbleibt ein fader Beigeschmack durch die überproportionale Präsenz der Bezirkspolitiker im Saal. Vielleicht sind sie noch nicht ausreichend über die Planung informiert?


Traurig, dass diese Präsentation letztlich von den falschen Leuten besucht war.