Entscheidung im Bezirk ?

Große Debatte am 12.05.2016

Die Bezirksversammlung Wandsbek wird hoffentlich am Donnerstag über die Fahrradstraße entscheiden. Große Debattenanträge aller Parteien sind eingereicht.

Anträge

IG Walddörferstrasse

Wir bleiben dabei: Fahrradstraße ja - aber bitte im Eichtalpark! Vorsicht vor  Bebauungsplan Wandsbek79.

 

Rot/Grüne Koalition

"zukunftsfähig und ohne Hysterie: will das Konzept vom gleichen Gutachterbüro noch weiter prüfen lassen."

 

CDU Fraktion

"Jetzt geht es darum, den Schaden für den Steuerzahler, für die Anlieger und Gewerbetreibenden nicht noch größer werden zu lassen.Die zuständige Fachbehörde wird aufgefordert, die Sanierung der bestehenden Radwege und den Ausbau der Fahrradspur am Wandsewanderweg zu planen und zeitnah zu umzusetzen"


Location

Bürgerhaus Wandsbek

Am Alten Posthaus 4

22041 Hamburg

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Impressionen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anlieger (Dienstag, 24 Mai 2016 12:18)

    die Waldörfer Strasse schneidet den Lebensraum in zwei Hälften, für alle Anlieger wäre es ein Segen, wenn diese Schneise verkehrsberuhigt würde !
    Es wundert nicht, das sich zur Zeit kein Radfahrer auf die enge Strasse traut, genau deshalb muss die Fahrradstrasse her !
    Sie ist ein fortschrittliches Verkehrskonzept das allen Verkehrsteilnehmern Fuss, Rad und Auto) gerecht wird. Im Vergleich zu anderen deutschen und europäischen Grosstädten hinckt Hamburg bezüglich Fahrradfreundlichkeit deutlich hinterher - das sollten wir ändern.

  • #2

    THGS (Montag, 30 Mai 2016 12:33)

    Die Zeit für großflächige autofreie Zonen in Grßstädten ist längst überfällig! Nur mal so zur Faktenlage: Die Produktion eines Autos verbraucht 400.000 Liter Wasser, in DE werden jählrich 50.000.000 Tonnen Kraftstoff verbraucht - Tendenz stabil bis steigend (!!!), ein Kleinwagen hat nach 16.000 Kilometern (durchschnittliche Jahresnutzung in DE) bereits die Menge CO2 ausgestoßen, die die Biosphere für jeden Menschen insgesamt absorbieren kann. Die Leittragenden sind wir alle. Auch die kein oder nur sehr wenig Auto fahren! Das Auto ist das Verkehrsmittel von vorvorgestern!

    Die Fahrradstraße wäre ein Segen - auch für die Atemwege der IG Walddörferstrasse

    <a href="http://ec.europa.eu/environment/pubs/pdf/streets_people.pdf">Reclaiming city streets for people | EUROPEAN COMMISSION</a>